text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Internationale Organisationen seit 1865. Eine Globalgeschichte der internationalen Ordnung. von Herren, Madeleine (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.02.2012
  • Verlag: WBG Academic
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Internationale Organisationen seit 1865.

Internationale Organisationen bekommen einen immer stärkeren Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Gerade aufgrund der fortschreitenden Globalisierung sind solche Zusammenschlüsse notwendig, sei es zur Friedenssicherung, sei es zur Lösung weltweiter Probleme wie Ernährung, Handel oder Klimaschutz. Dabei sind nicht nur die großen Zusammenschlüsse wie Völkerbund, UNO oder NATO wichtig, sondern zunehmend auch nichtstaatliche Organisationen, die NGOs. Madeleine Herren schreibt eine Geschichte der internationalen Organisationen und der Internationalisierung von ihren Anfängen im 19. Jahrhundert bis heute. Denn bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert fand eine Verdichtung grenzübergreifender Kontakte in bisher nicht bekanntem Ausmaß statt: Internationale Organisationen wurden gegründet, internationale Ausstellungen (Weltausstellungen) und Konferenzen markieren den Beginn der Globalisierung. Heute ist die Welt ohne den Ausgleich internationaler Interessen nicht mehr zu denken.

Madeleine Herren ist Professorin für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg. Sie ist anerkannte Spezialistin für den Internationalismus und die Internationalisierung im 19. und 20. Jahrhundert.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 143
    Erscheinungsdatum: 01.02.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783534714780
    Verlag: WBG Academic
    Größe: 1037 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Internationale Organisationen seit 1865.

II. Internationale Organisationen im langen 19. Jahrhundert

1851

Erste Weltausstellung in London

1853

Internationaler Statistikkongress (London)

1856

Internationale Donaukommission

1863/64

Internationales Komitee vom Roten Kreuz, Genfer Konvention

1865

Internationale Kommission des Leuchtturmes auf Cap Spartel

1865

Internationale Telegraphenunion

1865

Phylloxera und Rinderpest in Europa

1865

Lateinische Münzunion (Paris)

1866

Erster offizieller Besuch einer chinesischen Delegation in Europa

1867

Weltausstellung in Paris

1869

Eröffnung des Suezkanals

1872

Jules Verne, "Tour du monde en quatre-vingt jours"

1873

Patentschutzkongress, Weltausstellung in Wien

1873

Institut de droit international

1874

Weltpostverein

1875

Int. Bureau für Maß und Gewicht

1875

Int. Staatsschuldenkommission (Konstantinopel)

1878

Weltausstellung in Paris

1883

Internationales Bureau zum Schutz des industriellen Eigentums

1884/85

Berliner Afrika Konferenz, Gründung des Freistaates Kongo

1888

Internationaler Frauenrat

1889

Zentralbureau der internationalen Eisenbahntransporte

1889

Interparlamentarische Union

1890

Internationale Union für die Veröffentlichung der Zolltarife

1899

Erste Haager Friedenskonferenz

1900

Weltausstellung in Paris

1904

Weltbund für Frauenstimmrecht

1905

International Institute of Agriculture

1905

Association internationale pour l'étude des régions polaires

1907

Zweite Haager Friedenskonferenz

1907

Union des Associations Internationales (Brüssel)

1910

Weltsprache-Amt
1. Vom Wiener Kongress zur Internationalen Telegraphenunion

Die Vorgeschichte der internationalen Ordnung des 19. und 20. Jahrhunderts beginnt mit dem Wiener Kongress. In Wien hatten sich 1814/15 ausschließlich europäische Mächte zur Neuordnung Europas nach den napoleonischen Kriegen versammelt. Der Kongress selbst war ein internationales Großereignis, doch der Kreis der Bevollmächtigten, die versteckt hinter Zensur und

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen