text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

"Selig sind, die Verfolgung ausüben" Päpste und Gewalt im Hochmittelalter von Althoff, Gerd (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.12.2013
  • Verlag: WBG Theiss
eBook (PDF)
23,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

"Selig sind, die Verfolgung ausüben"

"Es seien die selig zu preisen, die Verfolgung ausüben um der Gerechtigkeit willen" - ein totalitärer, ein fundamentalistischer Anspruch, der da im 11. Jahrhundert im Umfeld des ?Sitzes des Friedens?, des päpstlichen Throns Gregors VII. formuliert wird. Mit welchen Argumenten, mit welcher Legitimation konnte eine Religion der Friedfertigkeit umgeschmiedet werden zu einem Werkzeug gegen Ungehorsame? Wie stark musste das Sendungsbewusstsein des hochmittelalterlichen Reformpapsttums sein, um mit aller Gewalt gegen Ketzer, Häretiker, vor allem aber gegen die Anhänger Heinrichs IV. vorzugehen? Gerd Althoff beschreibt mit souveräner Quellenkenntnis die Entwicklung, die das bisherige kirchliche Selbstverständnis geradezu auf den Kopf stellt. Klar argumentierend wird so eine theologische Wandlung analysiert, die einen neuen Blick auf das christliche, aber eben nicht friedliebende Mittelalter verlangt.

Gerd Althoff, geb. 1943, ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Münster. Bei der WBG erschienen von ihm zahlreiche Bücher; u.a. 'Die Macht der Rituale. Symbolik und Herrschaft im Mittelalter' (2. Aufl. 2014), die Biographie 'Heinrich IV.' (2. Aufl. 2008) sowie ''Selig sind, die Verfolgung ausüben'. Päpste und Gewalt im Hochmittelalter' (2013).

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 01.12.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783806228144
    Verlag: WBG Theiss
    Größe: 4257 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen