text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Prüfungstraining 70-410 von Zacker, Craig (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.04.2013
  • Verlag: Microsoft Press Deutschland
eBook (PDF)
33,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Prüfungstraining 70-410

Mit diesem Original Microsoft Prüfungstraining bereiten Sie sich effizient auf die Microsoft-Zertifizierungsprüfung 70-410 vor (Installing and Configuring Windows Server 2012). Diese ist eine in einer Reihe von drei Prüfungen, die die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse zum Implementieren einer Kerninfrastruktur in einer Unternehmensumgebung bewerten. Demzufolge behandelt dieses Buch das Implementieren und Konfigurieren der Windows Server 2012-Hauptkomponenten wie zum Beispiel Active Directory und Netzwerkdienste. Es behandelt alle Prüfungsziele und hilft Ihnen, in der Prüfung Ihre technischen Fachkenntnisse erfolgreich nachzuweisen, innovative Lösungen mit Microsoft-Servertechnologien zu installieren und zu konfigurieren. Als Download erhalten Sie eine E-Book-Version dieses Trainings in den drei Formaten PDF, EPUB und MOBI - natürlich DRM-frei.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 424
    Erscheinungsdatum: 24.04.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783848330324
    Verlag: Microsoft Press Deutschland
    Größe: 12170 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Prüfungstraining 70-410

Kapitel 2. Serverrollen und -features konfigurieren

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit einigen der grundlegenden Dienste, die die meisten Windows-Server ausführen. In der Geschäftswelt war die Datei- und Druckerfreigabe der ausschlaggebende Grund, Computer in einem Netzwerk zu betreiben, und mit Windows Server 2012 ist die Remoteverwaltung zu einem entscheidenden Element der Serveradministration geworden.

Prüfungsziele in diesem Kapitel:

"Prüfungsziel 2.1: Datei- und Freigabezugriff konfigurieren"

"Prüfungsziel 2.2: Druck- und Dokumentdienste konfigurieren"

"Prüfungsziel 2.3: Server für die Remoteverwaltung konfigurieren"
Prüfungsziel 2.1: Datei- und Freigabezugriff konfigurieren

Zu den wichtigsten Funktionen der Routinearbeiten von Serveradministratoren gehört die Entscheidung, wo Benutzer ihre Dateien speichern sollen und wer darauf zugreifen darf.

Dieses Prüfungsziel zeigt, wie Sie

Freigaben erstellen und konfigurieren

Freigabeberechtigungen konfigurieren

Offlinedateien konfigurieren

NTFS-Berechtigungen konfigurieren

Zugriffsbasierte Aufzählung konfigurieren

Volumeschattenkopie-Dienst konfigurieren

NTFS-Kontingente konfigurieren
Ordnerfreigaben erstellen

Ordner werden freigegeben, um sie für Netzwerkbenutzer zugänglich zu machen. Nachdem Sie die Festplatten auf einem Dateiserver konfiguriert haben, müssen Sie Freigaben einrichten, damit Netzwerkbenutzer auf diese Festplatten zugreifen können. Wie Kapitel 1 beim Thema Planung angemerkt hat, brauchen Sie von vornherein eine Freigabestrategie. Daraus sollte hervorgehen

welche Ordner Sie freigeben

welche Namen Sie den Freigaben zuweisen

welche Berechtigungen Sie den Benutzern der Freigaben erteilen

welche Offlinedatei-Einstellungen Sie für die Freigaben verwenden

Wenn Sie der Ersteller-Besitzer eines Ordners sind, können Sie ihn auf einem Windows Server 2012-Computer freigeben. Dazu klicken Sie in einem Dateiexplorer-Fenster mit der rechten Maustaste auf den Ordner, wählen im Kontextmenü Freigeben für/Bestimmte Personen und folgen den Anweisungen im Dialogfeld Dateifreigabe (siehe Abbildung 2.1 ).

Abbildung 2.1 Das Dialogfeld Dateifreigabe

Bei dieser Methode zum Erstellen von Freigaben bietet die vereinfachte Oberfläche nur wenig Kontrolle über Elemente, wie zum Beispiel Freigabeberechtigungen. Sie legen lediglich fest, dass die Benutzer Lese- oder Lese-/Schreibberechtigungen für die Freigabe erhalten. Sind Sie nicht der Ersteller-Besitzer des Ordners, können Sie stattdessen auf die Registerkarte Freigabe des Blatts Eigenschaften für den Ordner zugreifen. Wenn Sie auf die Schaltfläche Freigabe klicken, erscheint das gleiche Dialogfeld, über die Schaltfläche Erweiterte Freigabe gelangen Sie zum Dialogfeld Erweiterte Freigabe , das Abbildung 2.2 zeigt und mehr Kontrolle über Freigabeberechtigungen bietet.

Abbildung 2.2 Das Dialogfeld Erweiterte Freigabe
Hinweis: Netzwerkerkennung

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen