text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

BESTE FREUNDINNEN - Die Stücke, Band 1 von Quast, Kilian (eBook)

  • Verlag: epubli
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

BESTE FREUNDINNEN - Die Stücke, Band 1

Valerie Hummel kommt über den plötzlichen Tod ihres Mannes nicht hinweg. Mit der Eröffnung eines Studenten - Hostels versucht sie ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben, doch Ihre quirlige Freundin Feodora ist davon gar nicht begeistert. Der neue Mitbewohner Max scheint ein Krimineller zu sein, vor dem sie Valerie unbedingt beschützten muss. Als es zwischen Valerie und Max auch noch funkt sieht Feodora Rot und zieht bei Valerie ein. Das Chaos ist perfekt als sich herausstellt, dass Max weder Student noch kriminell, sondern genau die Person ist, die Feodora unwissentlich selbst auf Valerie angesetzt hat. Komödie, 2 D, 1 H Kilian Quast ist Autor für Bühne, Film und TV.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 100
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783746701455
    Verlag: epubli
    Größe: 290 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

BESTE FREUNDINNEN - Die Stücke, Band 1

Bild 1

Abend. Das Wohnzimmer von VALERIE, gediegen eingerichtet. Rückwärtig führt eine gläserne Flügeltür zum Garten, links mittig befindet sich eine Tür zur Diele, rechts hinten eine Tür zur Küche. Auf dem Tisch vor dem Sofa sind Papiere, Kondolenzbriefe und Fotos ausgebreitet. VALERIE steht heulend, mit einem Schriftstück und dem Bild ihres verstorbenen Mannes in der Hand, ganz in Schwarz gekleidet da. Es läutet an der Tür, VALERIE öffnet und kommt mit FEODORA zurück. FEODORA nimmt sie leicht genervt in den Arm.

VALERIE

Danke, dass du gekommen bist, Feo.

FEODORA

Keine Ursache. Ich hab ja sonst nichts zu tun.

VALERIE

Ich fühle mich schrecklich!

FEODORA

Und ich mich genervt!

VALERIE

Aber, diesmal ist es ganz besonders schlimm!

FEODORA

Noch schlimmer als heute Nachmittag, oder heute Morgen, oder gestern Abend, oder...

VALERIE

Tut mir leid, Feo.

FEODORA

Tut mir leid, tut mir leid. Valerie, so geht das nicht weiter. Wie lange ist Manfred jetzt tot?

VALERIE

Acht Wochen.

FEODORA

Acht Wochen, aha. Und seit acht Wochen lässt du mich mehrfach jeden Tag hier antanzen und heulst mir die Ohren voll. Das ist ein Alptraum. Ich komm mir schon vor wie bei "Und täglich grüßt das Murmeltier".

VALERIE

Jetzt sei doch nicht so gemein. Ich komme eben nicht damit klar, dass er so plötzlich weg war.

FEODORA

Für Blumengrüße und ne Postkarte hatte er leider keine Zeit mehr.

VALERIE

Sehr witzig.

FEODORA

Valerie, sei froh, dass er hinüber ist, und zwar vor eurem Scheidungstermin. Sonst hätte er diese Xanthippa, oder wie diese Tussi heißt...

VALERIE Philippa.

FEODORA

Ja, diese Philippa, auch noch geheiratet und ihr seine ganze Rente vermacht.

VALERIE

Dieser aufgespritzten Vogelscheuche, die aus- sieht wie ein Transvestit.

FEODORA

Eben. Also freuen wir uns doch einfach über seinen Herzinfarkt beim Sex mit ihr.

VALERIE

Aber, er trug dabei ein Supermannkostüm!

FEODORA

Na, und? Wär dir ein Stringtanga in Leopardenoptik etwa lieber gewesen?

VALERIE

Nein.

FEODORA

Also: fahr zur Hölle, Manfred!

VALERIE

Fahr zur Hölle!

VALERIE / FEODORA

Fahr zur Hölle, Hölle, Hölle, Hölle!

FEODORA

So, nachdem ich mein Sprüchlein jetzt gesagt habe, kann ich ja wieder gehen.

(VALERIE wirft sich ihr wieder heulend in die Arme.)

VALERIE

Nein!

FEODORA

Hooch, Valerie, mir reicht s jetzt. Noch mal sag ich es nicht.

VALERIE

Aber er hat ihr vorher von unserem Geld noch eine Wohnung gekauft!

FEODORA

Was?

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen