text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wissen und Diskurshoheit Zum Wissenschaftsbezug in Lyrik, Poetologie und Kritik des Parnasse 1840-1900 von Hufnagel, Henning (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 23.10.2017
  • Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
eBook (PDF)
99,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wissen und Diskurshoheit

In Darstellungen der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts werden Lyrik und Prosa in ihren Entwicklungen oft als gegensätzlich einander gegenübergestellt. Insbesondere scheint es in der Lyrik nichts zu geben, was dem offensiven Rekurs auf Wissenschaftsdiskurse im zeitgenössischen Roman vergleichbar wäre. Das vorliegende Buch zeigt hingegen, dass der Parnasse ein lyrisches Paradigma darstellt, das sich an anderer, doch ebenso zentraler poetologischer Stelle auf Wissenschaft bezieht: In parnassischer Lyrik nimmt Wissenschaft die Systemstelle ein, die in der Romantik der Subjektivität zukam. Damit stellt das Buch einen überraschend neuen Begriff des Parnasse bereit. An einer Vielzahl von Textinterpretationen zeigt das Buch, wie diese Gedichte durch Bezugnahmen auf wissenschaftliche Inhalte und Methoden strukturiert werden. So tritt diese Lyrik mit dem Roman in einen Kampf um die Diskurshoheit über die Literatur nach der Romantik ein. Ihn untersucht das Buch an einer breiten Auswahl poetologischer und literaturkritischer Texte. Damit liefert es einerseits einen Beitrag zur Lyrikgeschichte des 19. Jahrhunderts, andererseits aber auch eine Neuperspektivierung der Literaturgeschichte dieses Jahrhunderts in einem umfassenden Sinne. Henning Hufnagel , Universität Zürich, Schweiz.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 373
    Erscheinungsdatum: 23.10.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783110348576
    Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
    Serie: linguae & litterae .18
    Größe: 1693 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen