text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Fälscher, Schwindler, Scharlatane Betrug in Forschung und Wissenschaft von Zankl, Heinrich (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 07.05.2012
  • Verlag: Wiley-VCH
eBook (PDF)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Fälscher, Schwindler, Scharlatane

Jetzt als Sonderausgabe! Kennen Sie den Mogelfaktor? Gibt es diesen etwa auch in der hehren Forschung? Ja, und er perfektionierte beispielsweise die Ergebnisse vom ehrenwehrten Sir Isaac Newton. Er kreierte auch Laborbuchnotizen für den Kardiologen Darsee und transferierte auf magische Weise Bakterienstämme von einem Universitätslabor in das Labor der Firma Genentech. Selbst fiktive Mitarbeiterinnen erschuf der Mogelfaktor, die für den Zwillingsforscher Cyril Burt ebenso fiktive Zwillingsstudien durchführten; und diese beeinflussten noch jahrelang die Intelligenzforschung auf der ganzen Welt! Heinrich Zankl hat alte und neue Skandale in den Geistes- und Naturwissenschaften überzeugend recherchiert und zu einem Geflecht aus wertvoller Information und guter Unterhaltung verwoben. Dieses Buch erzählt viele Geschichten, beispielsweise die eines Nobelpreises, der an die Falschen verliehen wurde, von der Unterdrückung von Kritikern und sogar von einem Wissenschaftsbetrüger, der vom Bundesverfassungsgericht geschützt wird. Manche Aspekte sind dabei so grotest, dass sich kein Leser das Schmunzeln verkneifen kann. Ein Lesevergnügen, nicht nur für Wissenschaftler. Heinrich Zankl (Jahrgang 1941) schloss sein Studium der Veterinarmedizin in Munchen 1967 mit der Promotion ab. Zunachst war er als wissenschaftlicher Assistent an der Tierarztlichen Fakultat, wechselte dann 1970 als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Munchner Max-Planck-Institut fur Psychiatrie. Parallel zu seinen dortigen Aufgaben studierte Heinrich Zankl Anthropologie und Humangenetik und promovierte 1974 auch in diesem Fachbereich. Anschlie?end wechselte er als Akademischer Rat ans Institut fur Humangenetik an der Universitat des Saarlandes, und habilitierte sich in Humangenetik. Seit 1979 ist er Professor fur Humanbiologie und Humangenetik an der Universitat Kaiserslautern. Heinrich Zankl hat mehrere Sach- und popularwissenschaftliche Bucher rund um das Thema Genetik verfassest, und wurde mit der Heinrich-Bechthold- Medaille fur Wissenschafts-Journalismus ausgezeichnet.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 302
    Erscheinungsdatum: 07.05.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783527641406
    Verlag: Wiley-VCH
    Größe: 5019 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen