text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Grundwissen Epidemiologie, medizinische Biometrie und medizinische Informatik

  • Verlag: Verlag Hans Huber
eBook (PDF)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Grundwissen Epidemiologie, medizinische Biometrie und medizinische Informatik

"Muss ich das jetzt auch noch lernen?" klagen MedizinstudentInnen über die neuen "Querschnittsbereiche" in der ÄAppO. Die Antwort darauf ist diese Buchreihe. Epidemiologie, die Lehre von der Verteilung von Krankheiten in der Bevölkerung, ist für Ärzte unverzichtbar, um hinter dem einzelnen Patienten das Typische und Häufige zu sehen. Eine Grundkenntnis statistisch-biometrischer Methoden brauchen sie, um klinische Studien verstehen zu können. Medizinische Informatik hilft zur Beherrschung der Informationsflut in der Medizin und zur korrekten Dokumentation. Dieses Buch bringt die drei methodischen Fachgebiete aus klinischer Perspektive auf den Punkt.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 124
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783456941806
    Verlag: Verlag Hans Huber
    Größe: 1735 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Grundwissen Epidemiologie, medizinische Biometrie und medizinische Informatik

6 Bedeutung und Aufgaben der medizinischen Biometrie (S. 49-50)

Thomas Bruckner

Wie stehen die Begriffe Grundgesamtheit und Stichprobe zueinander in Beziehung?

Die speziellen Probleme der Datenanalyse im Bereich der medizinischen Forschung erfordern ein besonderes Verständnis statistisch-biometrischerMethoden. Die Kenntnis dieser Methoden ist notwendig zum Verständnis des Designs und der Ergebnisse klinischer, epidemiologischer und pharmazeutischer Studien. Außerdem beinhalten die meisten medizinischen Publikationen statistische Analysen und alle Mediziner, die forschen und publizieren, benötigen statistische Methoden zur Durchführung ihrer Versuche und Darstellung der Ergebnisse.

Wesentlich für die Statistik sind die Begriffe der Grundgesamtheit und der Stichprobe. Als Grundgesamtheit bezeichnet man die Gesamtheit aller Individuen, die von Interesse sind und für die Schlussfolgerungen gezogen werden sollen, eine Stichprobe ist die Anzahl aller Individuen aus der interessierenden Grundgesamtheit, die tatsächlich beobachtet werden. Oft wird dabei die Stichprobe zufällig aus der Grundgesamtheit gezogen. Zum Beispiel ist eine mögliche Grundgesamtheit die Menge aller Morbus- Crohn-Patienten in Deutschland, eine Stichprobe könnten n = 20 Patienten aus einer Klinik sein.

Das Spektrum der modernen Statistik reicht von einfachen quantitativen Methoden und grafischen Darstellungen bis zu komplexen Modellen, die ohne Methoden der höheren Mathematik und ohne schnelle Computer nicht zu berechnen sind.

Dabei stellt man in allen Bereichen derMedizin eine Verschiebung zugunsten des Einsatzes von immer raffinierteren Methoden fest, was zeigt, dass von der medizinischen Forschung immer anspruchsvollere Fragestellungen und Projekte bearbeitet werden.

Dieser Teil des Buches soll die wesentlichen Grundkenntnisse der medizinischen Statistik vermitteln, wobei auf die zu Grunde liegende mathematische Theorie weitgehend verzichtet wurde.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen