text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Praxislehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie von Stöcker, Margarete (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.08.2016
  • Verlag: Haug
eBook (ePUB)
39,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Praxislehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie

+ Das Psychotherapie-Lehrbuch mit der persönlichen Note: Die plastische Darstellung der psychiatrischen Krankheitsbilder und eine emotionale, persönliche Sprache helfen Ihnen, Gelerntes besser zu behalten + Gibt Anregungen zum nachhaltigen Lernen wie Lernpausen, Arbeiten mit Mind Maps und Bezügen zur Lebenswelt + Orientiert am Curriculum und Prüfungsstoff + Mit ICD 10 und Hinweisen auf Leitlinien, Prüfungstipps und Therapiemöglichkeiten + Didaktische Elemente helfen Ihnen beim Lernen: Merkhilfen, Hinweise auf Stolpersteine und Fallen, prüfungsrelevante Details sind hervorgehoben, Prüfungstraining mit Multiple Choice-Fragen

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 368
    Erscheinungsdatum: 17.08.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783132191815
    Verlag: Haug
    Größe: 6255 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Praxislehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie

1 Lernen leicht gemacht

Sie werden in diesem Lehrbuch viele Einladungen erhalten, sich Inhalte vorzustellen, also zu visualisieren, sie zu fühlen, zu hören, mit allen Sinnen aufzunehmen, mit allen Sinnen zu lernen. Denn Lernen soll Spaß machen, spielend einfach und entspannend sein. Das nehmen Sie bitte wörtlich! Erlauben Sie es sich, wieder spielerisch mit viel Fantasie und Interesse Inhalte zu erforschen, zu ergründen und somit das Wissen abzurufen, wenn Sie es brauchen. Davor kommt jedoch noch das Lernen.
1.1 Einleitung

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Wie fühlt es sich an, die Überprüfung bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt erfolgreich bestanden zu haben und sich nun "Heilpraktiker für Psychotherapie" nennen zu dürfen? Lehnen Sie sich für einen Moment entspannt zurück und stellen sich vor, wie Sie vom Prüfungskomitee die Worte hören: "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden." Fühlen Sie den Erfolg? Falls Ihre Antwort "nein" lauten sollte, intensivieren Sie bitte die Vorstellung. Gehen Sie gedanklich durch Ihren Körper und spüren Sie den Erfolg in jeder Zelle des Körpers. Den Erfolg vorwegzunehmen, bietet die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung. Diese Vorstellungstechnik nutzen auch Leistungssportler, um ihre sportlichen Erfolge zu realisieren.

Lernen mit Fantasie? Ja! Je reicher, lustiger, skurriler Ihre Vorstellungen sind, desto besser können Sie sie abrufen. Als Kind konnten wir dies sehr gut. Wir waren Helden, Prinzessinnen, Peter Pan und vieles mehr. Werden Sie zum Peter Pan Ihres eigenen Wissens! Wie dies gelingt? Sie probieren die Angebote aus, die Ihnen dieses Buch bietet, und ernten den Erfolg des Lernens.

Dazu biete ich Ihnen Möglichkeiten, Verknüpfungen herzustellen, um Wissen "hirngerecht" zu speichern. Bedienen Sie sich bitte des Potpourris der angebotenen Bereiche. Dazu gehören auch regelmäßige Erinnerungen, Pausen einzulegen. Unser Gehirn und somit wir Menschen brauchen Erholungsphasen, um frisch und entspannt das Lernen fortzusetzen.

Positive Suggestionen sowie Fantasiereisen unterstützen einen entspannten Lernprozess. Nutzen Sie daneben alle weiteren Medien, z.B. Filmmaterial, Hörbücher, Apps, und ergänzen Sie diese mit eigenen Ideen. Eine Ideensammlung hierzu finden Sie im Anhang.
1.2 Praktische Tipps

Stellen Sie Fragen! Fragen Sie sich selber immer wieder - nicht nur unter der Prämisse: "Habe ich das verstanden?", sondern auch: "Kenne ich das Gelesene bereits aus anderen Bereichen?" Ist Ihnen die eine oder andere Störung z.B. aus einem Film oder Buch bekannt? Hierzu finden Sie im Text Anregungen zu Charakteren aus Filmen und Fernsehserien, die als Beispiele für eine Diagnose oder für ausgeprägte Symptome sicherlich besser geeignet sind als Ihre Freunde, Nachbarn oder Kollegen.

Taktile Reize Halten Sie beim Lernen einen Stift quer mit den Zähnen, ohne dass die Lippen den Stift berühren. Dadurch wird der Muskel betätigt, der für das Lächeln zuständig ist. Sie können mit einem freundlichen Gefühl entspannter lernen. Selbstverständlich können Sie auch ohne Hilfsmittel lächeln.

Einstimmung Bevor Sie mit dem Lernen beginnen, stimmen Sie sich darauf ein. Blättern Sie vorab durch das Buch. So nimmt Ihr Gehirn bereits Schlüsselbegriffe auf, die es als "bekannt" und weniger Stress auslösend interpretiert. Eine Vorstufe, um später das Erlernte abzurufen, wird damit gesetzt.

Gehirntraining Trainieren Sie auch außerhalb des Lernens wieder mehr Ihr Gehirn. Geben Sie z.B. die Telefonnummern in Ihr Telefon ein, statt die Speicherung zu nutzen. Schalten Sie beim Autofahren Ihr Navigationsgerät aus. Sitzen Sie gerade am Schreibtisch? Stellen Sie sich jetzt bitte Ihre Küche vor: Wie viele Küchengeräte stehen dort, und wie sehen die Stecker der Geräte aus? Welche Form, welche Farbe haben sie? Gelingt es Ihn

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen