text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Rolle dich schmerzfrei Das Faszien-Rollen nach Liebscher & Bracht von Bracht, Petra (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.01.2019
  • Verlag: Goldmann
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Rolle dich schmerzfrei

Starkes Bindegewebe - weniger Schmerzen Viele Menschen leiden an Verspannungen, Bewegungseinschränkungen und dauerhaften Schmerzen. Die Ursache hierfür liegt meist in den Muskeln und Faszien. Die bekannten Schmerzspezialisten Liebscher & Bracht haben eine Methode entwickelt, mit der sich Patienten mithilfe von gezielten Bewegungsübungen und Faszien-Rollen bei den meisten Schmerzen selbst helfen können. Der effektive Weg zur Selbsttherapie - ohne Medikamente oder Operationen. Dieses Buch ist bereits unter dem Titel "Faszien-Rollmassage" (mit DVD) erschienen und liegt nun in einer aktualisierten Taschenbuchausgabe vor (ohne DVD) - inklusive kostenfreiem Zugang zum Online-Video-Bereich mit allen Übungen des Buches. Die renommierte Ernährungsmedizinerin und Bestsellerautorin Dr. med. Petra Bracht begründete gemeinsam mit ihrem Mann Roland Liebscher-Bracht die erfolgreiche Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, mit einem Netzwerk von über 4.000 Therapeuten im deutschsprachigen Raum. Ausgehend von der Schmerzprophylaxe und -behandlung entwickelten sie, die Medizinerin mit Schwerpunkt Ernährungs- und Entgiftungsmedizin, und ihr Mann, der Wirtschaftsingenieurwesen studierte und passionierter Kampfsportler und Bewegungsenergetiker ist, eine neue revolutionäre Form des Faszien-Yoga.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 176
    Erscheinungsdatum: 21.01.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641235512
    Verlag: Goldmann
Weiterlesen weniger lesen

Rolle dich schmerzfrei

Schmerzen

Natürlich wissen Sie als Betroffener, was Schmerzen sind, wie sie peinigen, wie sehr sie sich auf Ihre Lebensqualität auswirken. Mit diesen Erfahrungen sind Sie ganz und gar nicht alleine. Von den rund 100 Millionen Menschen im deutschsprachigen Raum leiden etwa 20 Prozent unter chronischen Schmerzen, das sind rund 20 Millionen Menschen.

Rückenschmerzen, Kopf- und Nackenschmerzen, Migräne, Hüft-, Schulter- und Knieschmerzen, Ellbogen-, Handgelenk- und Fingerschmerzen, Fußgelenk-, Fuß- und Zehenschmerzen - Schmerzen können an jeder Stelle des Körpers auftreten. Besonders häufig sind Rückenschmerzen. Die Kosten, die allein in Deutschland durch Rückenschmerzen und damit oft einhergehende Schädigungen wie Wirbelgelenksarthrose, Bandscheibenschädigungen, Spinalkanalstenosen sowie Entzündungen verursacht werden, schätzt man auf 50 Milliarden Euro jährlich. Schmerzen sorgen also nicht nur für großes persönliches Leid, sie sind auch eine massive finanzielle Belastung für unsere Krankenversicherungen und die Betroffenen. Eine möglichst effiziente Behandlung ist daher von großem Interesse für die Volkswirtschaft.

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Sehr vielen Schmerzpatienten kann mit wirksamen und nachhaltigen Therapien geholfen werden, die auf dem Wissen über die tatsächlichen Ursachen für Schmerzen basieren. Dieses Wissen und diese Therapien sind leider noch viel zu wenig verbreitet.

Hier kommen wir ins Spiel. Mit unserer Schmerztherapie können wir bei rund 90 Prozent der Patienten meist schon in der ersten Behandlung die Schmerzen löschen oder deutlich reduzieren. Mit sogenannten Engpassdehnungen, die der Patient in Eigenregie macht, kann dieser Effekt gefestigt und dauerhaft gehalten werden. Varianten dieser Übungen stellen wir Ihnen in diesem Buch vor.

Muskulär-fasziale Fehlspannungen verursachen Schmerzen

Grundlage für die frappierende Wirksamkeit unserer Therapie ist die Entdeckung, dass die meisten Schmerzen nicht ursächlich durch Verletzungen, Schädigungen oder Verschleiß verursacht werden, sondern letztlich durch überhöhte Zugspannung der Muskeln entstehen (eine Fehlprogrammierung der Muskeln und daraus folgende Verkürzung der Faszien). Diese muskulär-faszialen Fehlspannungen äußern sich in "Alarmschmerzen" (siehe hier ). Solche Alarmschmerzen können einfach und schnell beseitigt werden, wenn der Therapeut weiß, wie sie zustande kommen.

In der Therapie lernt der Patient, selbst dafür zu sorgen, dass er schmerzfrei bleibt.

In unserer Schmerztherapie setzt der Therapeut die "Osteopressur" ein, um die muskulär-faszialen Fehlspannungen zu korrigieren. Das heißt, er beeinflusst bestimmte biologische Informationsschalter (Mechanorezeptoren) auf den Knochen, die wir nach unserer Systematik "Alarmschmerzrezeptoren" nennen. Nach dieser Behandlung bekommt der Patient ein Übungsprogramm aus Engpassdehnungen gezeigt, das er zu Hause ausführen kann. Mit diesen Übungen festigt er nach und nach die durch die Therapie erreichte Schmerzfreiheit. Die in diesem Buch beschriebenen Schmerzfrei-Übungen sind einfach nachzuvollziehende Varianten dieser Engpassdehnungen. Wenn der Patient darüber hinaus noch seine Ernährung optimiert und schädliche Umweltfaktoren oder psychische Belastungen ausschaltet, hilft das dabei, dauerhaft schmerzfrei zu bleiben. Als Nebeneffekt verbessert sich der gesamte Gesundheitszustand.

Für wen ist das Selbsthilfeprogramm geeignet?

Unsere Schmerztherapie greift in über 90 Prozent der Fälle. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber sie sind sehr selten. Beispielsweise behandelten wir vor Jahren einen Patienten, der über diffuse Rückenschmerzen klagte. Er reagierte untypisch auf unsere Therapie, so dass wir ihn zwecks Abklärung zum Kardiologen schickten. Einige Wochen später hatte man ihm drei Bypässe gelegt - die Schmerzen hingen in diesem Fall mit dem Zus

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen