text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Frühe Schriften. Teilband 2: Von der 'Täglichen Rundschau' zu Herder von Harich, Wolfgang (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.12.2016
  • Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
eBook (PDF)
31,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Frühe Schriften. Teilband 2: Von der 'Täglichen Rundschau' zu Herder

Der zweite Teilband der 'Frühen Schriften' Wolfgang Harichs präsentiert den erstmaligen Abdruck seiner Dissertation über Herder aus dem Jahr 1951. Ergänzend kommen verschiedene Notizen zum Abdruck, die Harich im Kontext der Promotion anfertigte. Einen weiteren Schwerpunkt bilden verschiedene seiner Artikel aus der 'Täglichen Rundschau', für die er von 1946 bis 1950 arbeitete. In exemplarischer Auswahl, von den bekannten Theaterkritiken bis hin zu politischen und philosophischen Beiträgen, wird seine journalistische Arbeit vorgestellt. Wolfgang Harich (1923-1995) zählt zu den wichtigen und streitbaren Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Befreundet mit Georg Lukács, Bertolt Brecht und Ernst Bloch wirkte er als Philosoph, Historiker, Literaturwissenschaftler und durch sein praktisches politisches Engagement. Letzteres führte nach seiner Verhaftung von 1956 wegen Bildung einer 'konterrevolutionären Gruppe' zur Verurteilung zu einer zehnjährigen Haftstrafe. Die nachgelassenen Schriften Harichs erscheinen nun erstmals in einer elfbändigen Edition, die das reichhaltige Werk dieses undogmatischen Querdenkers in seiner ganzen Breite widerspiegelt: von seinen Beiträgen zur Hegel-Debatte in der DDR über seine Abrechnung mit der 68er-Bewegung im Westen bis zu seinen Überlegungen zu einer marxistischen Ökologie. / Dr. Andreas Heyer, Dr. phil., Jg. 1974, Politikwissenschaften und Jura. Von 2000 bis 2002 war er Stipendiat der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt, im Anschluss dann Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2003 promovierte er u. a. bei Iring Fetscher mit einer Arbeit über 'Diderots politische Philosophie'. 2005 erschien in zwei Bänden das Lehrbuch 'Die französische Aufklärung um 1750'. Zwischen 2003 und 2007 war er Mitarbeiter des DFG-Projekts 'Sozialutopien der Neuzeit'. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur Geschichte der politischen Utopien der Neuzeit sowie zur Philosophie in der DDR. Im Zuge dieser Arbeiten entstand sein besonderes Verhältnis zu den Schriften Wolfgang Harichs, das sich in mehreren Veröffentlichungen niederschlug. Seit 2012 arbeitet er mit Unterstützung durch Anne Harich an der Herausgabe der nachgelassenen Schriften Wolfgang Harichs.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 612
    Erscheinungsdatum: 19.12.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783828866133
    Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
    Größe: 8790 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen