text.skipToContent text.skipToNavigation

"Natur" in der Transzendentalphilosophie.

  • Erschienen: 26.08.2015
  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
79,90 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

"Natur" in der Transzendentalphilosophie.

Der Band erschließt eine terra incognita philosophischer Forschung: die Natur in der Transzendentalphilosophie. Deren Konzeption der Natur setzt sich nicht nur deutlich von den herrschenden naturalistischen Ideologien der Gegenwart ab, sondern auch von den naturphilosophischen Ideen Schellings und Hegels. Die transzendentale Konzeption der Natur, insbesondere die Johann Gottlieb Fichtes, blieb bis in die Gegenwart ohne jede Resonanz. Der erste und bisher einzige Autor, der sich des Themas annahm, war der Herausgebers der J. G. Fichte Gesamtausgabe, Reinhard Lauth. Zu dessen Gedenken fand im Mai 2007 an Fichtes Geburtsort eine Tagung statt, die das unbeachtete Thema der Natur unter transzendentalphilosophischen Gesichtspunkten sowohl systematisch als auch historisch behandelte. Beginnend mit Leibniz als Vorläufer bis hin zu Beiträgen der Gegenwart verfolgt der Band das Thema der transzendentalphilosophischen Sicht der Natur. Im Zentrum der Darlegungen steht die unbekannte Naturkonzeption J. G. Fichtes.

Produktinformationen

    Größe: 4199kBytes
    Reihe (Teil): Begriff und Konkretion Bd.2
    Herausgeber: Duncker & Humblot
    Untertitel: Eine Tagung zum Gedenken an Reinhard Lauth.
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 516
    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    ISBN: 9783428545353
    Erschienen: 26.08.2015
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest Du alle Deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.