text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Hegel und der spätantike Neuplatonismus Untersuchungen zur Metaphysik des Einen und des Nous in Hegels spekulativer und geschichtlicher Deutung von Halfwassen, Jens (eBook)

  • Verlag: Felix Meiner Verlag
eBook (PDF)
95,80 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Hegel und der spätantike Neuplatonismus

Einleitung Erstes Kapitel. Die Bedeutung des Neuplatonismus für Hegels Denkentwicklung. ?1. Erste Begegnungen - ?2. Eusebios und der Mittelplatonismus - ?3. Spuren mittel- und neuplatonischer Metaphysik in Hegels Frankfurter Schriften - ?4. Die Bedeutung des Neuplatonismus für Hegels Jenaer Grundlegung seiner Dialektik Zweites Kapitel. Die geschichtliche und systematische Ortsbestimmung des Neuplatonismus in Hegels Philosophie des absoluten Geistes. ?1. Die Geschichte der Philosophie als das Zu-sich-Kommen des absoluten Geistes - ?2. Der Neuplatonismus als Intellektualsystem und Vollendung der antiken Philosophie - ?3. Neuplatonismus und Christentum: Trinität als Struktur des absoluten Geistes - 4. Neuplatonismus und griechische Religion: Metaphysik und Mythos Drittes Kapitel. Der Neuplatonismus und seine Quellen in Hegels Sicht: Spekulative Synthese von Platonismus, Aristotelismus und Pythagoreismus. ?1. Der synthetische Charakter des Neuplatonismus - ?2. Die Trinität im 'Pythagoreismus': Die spekulative Idee des Absoluten in Platons Prinzipienlehre - ?3. Die 'einfache Idee des Geistes' bei Platon: Hegels spekulative Deutung des Timaios - ?4. Der platonische Charakter des Neuplatonismus aus den Perspektiven Hegels und der neueren Forschung Viertes Kapitel. Die Metaphysik des Einen bei Plotin und ihre Deutung durch Hegel. ?1. Philosophie als Transzendieren: Der dialektische Aufstieg zum Einen - ?2. Das Eine selbst als absolute Transzendenz bei Plotin und seine Umdeutung bei Hegel - ?3. Hegels Auseinandersetzung mit der negativen Theologie Fünftes Kapitel. Konstitution und Struktur der Noushypostase bei Plotin und ihre Deutung durch Hegel. ?1. Die Paradoxie des absoluten Ursprungs - ?2. Der Urakt des Denkens: Die Konstitution des Nous - ?3. Der Nous als einheitliche Fülle der Ideen - ?4.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 512
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783787330720
    Verlag: Felix Meiner Verlag
    Größe: 20959 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen