text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Kinder psychisch kranker Eltern Lebenswelten und Hilfemöglichkeiten bei Kindern schizophren und affektiv erkrankter Eltern von Müller, Katrin (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.04.2014
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kinder psychisch kranker Eltern

Inhaltsangabe:Einleitung: Kinder, die mit einem psychisch kranken Elternteil aufwachsen, können durch die elterliche Erkrankung in vielfacher Weise belastet werden. Da ihre Lebenssituation meist unauffällig ist, wird ihre Belastung erst sichtbar, wenn sie selbst Verhaltensauffälligkeiten oder psychische Störungen entwickeln. Kinder benötigen für eine gesunde Entwicklung neben Ernährung und Hygiene auch emotionale Wärme, Körperkontakt und Kommunikation. In akuten Krankheitsphasen können Eltern auf diese Bedürfnisse nicht bzw. nicht ausreichend eingehen. Die Kinder müssen ihre Bedürfnisse zurückstellen und darüber hinaus sogar noch ihre kindgerechten Rollen verlassen. Verantwortungsübernahme und Selbstständigkeit prägen das Leben der Kinder in krisenhaften Krankheitsphasen. Das Thema Kinder psychisch kranker Eltern lässt sich zwar bis in die 30er Jahre zurückverfolgen, trotzdem war und ist diese Thematik in der Fachöffentlichkeit kaum präsent. Ausnahmen bilden die so genannten High- Risk- Forschungen, die sich mit den Auswirkungen psychischer Erkrankungen der Eltern und den damit verbundenen belastenden Lebenssituationen der Kinder beschäftigen. Die Anzahl der Arbeiten zu diesem Thema ist in den 70er Jahren erheblich gestiegen. Das es sich um kein Randthema handelt, beweisen die etwa 500 000 in Deutschland lebenden Kinder, die mindestens einen psychisch erkrankten Elternteil haben. Nach der Einleitung werde ich das Thema Kinder psychisch kranker Eltern im zweiten Kapitel in einem Problemaufriss darstellen, um einen Einblick in die Problematik der Kinder zu geben. Im dritten Kapitel gebe ich einen kurzen Einblick der im Titel genannten Psychosen. Mein Anliegen in diesem Kapitel ist Darzustellen, mit welchen krankheitsspezifischen Verhaltensweisen die Kinder konfrontiert werden. Das vierte Kapitel behandelt die Forschungseinrichtungen, die die Situationen der Kinder aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und sich mit der Frage beschäftigen, welche Faktoren die Entwicklung der Kinder beeinflussen und eine Erkrankung begünstigen. Das fünfte Kapitel befasst sich mit den Lebenssituationen der Kinder. Da psychische Erkrankungen immer die ganze Familie betreffen, beginne ich mit einer Beschreibung der psychischen Erkrankung als Familienerkrankung. Im Folgenden werde ich speziell auf die Lebensbedingungen der Kinder eingehen. Neben der Beschreibung der Auswirkungen der elterlichen Erkrankungen gehe ich auf die protektiven Faktoren ein, die ein [...] Katrin Müller, Diplom-Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin, Sozialwesen-Studium an der Fachhochschule in Emden. Abschluss 2006 als Diplom-Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin (FH). Derzeit tätig als Sozialarbeiterin in der Jugendschutzstelle im Jugendhilfezentrum der Stadt Oldenburg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 107
    Erscheinungsdatum: 11.04.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836605205
    Verlag: diplom.de
    Größe: 454 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen