text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

In Liebe, dein Vater Von Gott geführt, in Liebe angenommen von Schultz, Editha (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.01.2017
  • Verlag: TWENTYSIX
eBook (ePUB)
4,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

In Liebe, dein Vater

Mein Kind! Schon lange wolltest du diesen Schritt tun. Du hast dich taufen lassen. Du hast nicht aufgegeben. Ich freue mich, mein Kind. Lass dich nicht verunsichern. Ich bin da! Ich halte dich und werde dich nicht fallen lassen. Höre nicht auf Menschen. Höre auf mich und ich werde dir unglaubliche Dinge kundtun. Sei demütig und komm ganz in meine Nähe. Von Angesicht zu Angesicht möchte ich mit dir reden. Es gibt Vieles, was du heute noch nicht verstehst, aber ich will dich unterweisen. Ich werde dir immer helfen, wenn du mich rufst! Bitte, so wird dir gegeben! Ja, klopfe an! Meine Tür ist offen für alle deine Bedürfnisse. Schau auf mich! Du hast heute einen neuen Bund mit mir geschlossen, den ich nicht brechen werde. Fürchte dich nicht! Ich bin mir dir! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen! Du bist mein! Wo du auch hingehst, ich werde mit dir sein! Du sollst Früchte bringen für die Ewigkeit. Dein Vater "Mein Kind, schreibe auf, was ich dir diktiere." Kurz nach ihrer Glaubenstaufe erteilte Gott Editha Schultz diesen Auftrag. Sie war sehr überrascht, wie deutlich Gott sich ihr offenbarte. Ab dann setzte sie sich regelmäßig an ihren Schreibtisch und hörte auf Gottes Worte. Zuerst wurden ihr die Liebesbriefe Gottes übermittelt. Der himmlische Vater öffnete ihr sein Herz. Sie entdeckte viele neue Seiten seines wundervollen Wesens. Der liebevolle und treue Vater liebt alle seine Kinder. Er versorgt jedes seiner Kinder. Er schenkt Gnade und Geborgenheit, Zuversicht und Stärke. Gott beschrieb Editha Schultz, wie er sich ein Leben mit seinen Kindern vorstellt und schließlich entwickelte sich dieses liebevolle Lehrbuch Gottes. Editha Schultz lebt in Minden/Westfalen. Aufgewachsen ist die gläubige Christin im südlichen Afrika. Schon in frühen Jahren beschäftigte sie die Frage, wer Gott ist. Seit sie als Teenager ihr Leben Jesus übergeben hatte, weiß sie sich von Gott geliebt und geführt. Ihr christlicher Glaube wurde über vier Jahrzehnte vertieft, gefestigt und geformt. Als ihr erster Mann vor vierzehn Jahren plötzlich verstarb, fand sie Trost und Halt bei Gott und seinem Sohn, Jesus Christus. In der Suche nach der tiefen Vaterliebe Gottes, forschte sie in Gottes Wort und belegte einige theologische, biblische, hebräische und prophetische Kurse und Seminare. Vor einigen Jahren begann sie mit christliche Schriften und Bücher zu übersetzen und gewann so Einblick in die Welt des Schreibens. Inzwischen fühlt sie sich von Gott berufen Lehrbücher und Andachten zu schreiben. Editha Schultz möchte mit Gottes Hilfe die Menschen ermutigen ihren Glauben zu überdenken und neu zu erfahren.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 140
    Erscheinungsdatum: 20.01.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783740773281
    Verlag: TWENTYSIX
    Größe: 1798 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

In Liebe, dein Vater

3. Der Weg zu Mir

Jesus sagt euch: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! (Johannes 14,6)

Mein Kind,

noch bist du von mir getrennt. Vieles hält dich fern von mir. Doch es gibt EINEN WEG, der dich wieder zu mir, deinem Vater, führen kann. JESUS, ist mein erstgeborenen Sohn, an dem ich viel Freude habe und der jetzt zu meiner Rechten sitzt. Er kam als Mensch auf die Erde und hat sich für euch Menschen als Opfer bereit erklärt. Jesus starb, damit du und ich wieder versöhnt werden können. Jesus führt dich in die Wahrheit und zurück ins ewige Leben. Du musst eine Entscheidung treffen: Folgst du meinem Sohn oder folgst du deinem eigenen Weg. Nimmst du Jesus als deinen persönlichen Retter an oder nicht?

Wenn du ihn als den Retter annimmst, wird der Weg zu mir freigeräumt. Die Sünde, die zwischen uns steht, wird aus dem Weg geräumt.

Ich frage dich, willst du mein Kind sein?

Dann kehre um zu mir, bereue und bekenne deine Sünden, trenne dich von deinen Sünden, bitte um Vergebung und bitte Jesus, dir deine Schuld ab zu nehmen. Nur Jesus allein kann dich erlösen! Im ganzen Himmel gibt es keinen anderen Namen, den die Menschen anrufen können, um errettet zu werden. 10 Jesus heißt Jeschua 11 in Hebräisch, was so viel bedeutet wie Gott ( = JHWH = Gottes Name) 12 rettet oder Gott ist Hilfe.

Wenn du Jesus als deinen Retter angenommen hast, wirst du mit seinem kostbaren Blut reingewaschen. Die Striemen, die er vor seiner Kreuzigung erhielt, dienen deiner Heilung, ja, seine Wunden heilen dich.

Folge Jesus Weg. Er wird dich führen und leiten. Er ist dein Bruder. Er ist dein Hirte. Er führt dich in die Wahrheit. Er schickt dir den Helfer und Tröster - meinen Heiligen Geist. Dein Herz und dein Körper werden ein Tempel in dem ich wohnen möchte. Halte diesen Tempel rein. Der Heilige Geist wird dir meine Gebote in dein Herz schreiben und du wirst ihnen folgen und nicht von ihnen abweichen. Bedenke, dass es in jeder Familie Regeln gibt, die jedes Familienmitglied befolgen sollte.

Wenn du Jesus als deinen Retter und Heiland angenommen hast, wirst du mein Kind. Ich schließe dich in meine Arme und freue mich jetzt schon auf unsere gemeinsame Zeit. Du bist mein neugeborenes Kind und völlig ohne Schuld. Du bist eine neue Kreatur. 13

Der Tod kann uns nicht mehr voneinander trennen. Du wirst ewig mit mir leben. Die Trennung, die durch Adam und Evas Entscheidung geschah, wird rückgängig gemacht. Adam und Eva aßen vom Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen 14 , obwohl ich Adam mitgeteilt hatte, was geschehen würde, wenn er Früchte von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen essen würde. Sie mussten den Tod kennenlernen und ich musste ihnen den Zutritt zum Baum des Lebens sperren. Unsere Gemeinschaft wurde gestört. Erst durch den Opfertod meines Erstgeborenen ist es möglich geworden euch wieder Zutritt zu mir und dem Baum des Lebens zu gewähren. Endlich können wir wieder in Gemeinschaft leben.

Willst du mein Kind sein? Kehre um zu mir.

Ich liebe dich.

Dein Papa

Abbildung 1: Vergebung der Sünden
Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen

Gott sprach zu Adam, dem ersten Menschen:

Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben. (1. Mose 2,16-17)

Warum hat Gott überhaupt diesen Baum im Garten zugelassen? Warum ließ Er uns den freien Willen zu entscheiden, von welchem Baum wir essen? Wäre es nicht einfacher gewesen nur den Baum des Lebens mit all seinen Vorteilen zu pflanzen?

Gott hat uns Menschen mit freiem Willen geschaffen. Er ließ es zu, dass wir Mensc

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen