text.skipToContent text.skipToNavigation

Integriertes Risiko- und Qualitätsmanagement Einführung zum Risikomanagement und Integrationsmöglichkeiten im Qualitätsmanagement von Bauernfeind, Markus (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 12.06.2007
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
34,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Integriertes Risiko- und Qualitätsmanagement

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Qualitätsmanagement und Fertigungsmesstechnik), 61 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Heutige Unternehmen existieren im Umfeld einer wachsenden Komplexität und Dynamik der Unternehmensumwelt, verursacht durch Globalisierung, Deregulierung der Märkte, sinkenden Lebenszyklen von Produkten und Dienstleistungen und raschem technologischen Fortschritt. Negative Einflüsse durch Fehlentscheidungen des Managements oder durch externe, nicht beherrschbare Faktoren können in dieser dynamischen Umgebung sehr schnell zu einer Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit und des Fortbestands eines Unternehmens führen.

Jede in einem Unternehmen zu treffende Entscheidung ist mit einem gewissen Risiko verbunden. In einer Umwelt, die durch steigenden Kostendruck und gleichzeitiger Forderung nach Hochverfügbarkeit von technischen Produkten und Dienstleistungen charakterisiert wird, ist alleine der reaktive Umgang mit Risiken nicht mehr ausreichend. Risiken müssen im Rahmen einer wertorientierten Unternehmensführung präventiv in einem effizienten und zielgerichteten Risikomanagementprozess identifiziert, bewertet, aggregiert und bewältigt werden.

Das Qualitätsmanagementsystem leistet dabei einen entscheidenden Beitrag zur Verringerung und Vermeidung von Qualitätsrisiken, sowie zur Minimierung von Prozessabweichungen, und damit Prozessrisiken. Beide Managementbereiche stehen in einer wechselseitigen Beziehung: 'Gutes Qualitätsmanagement senkt die Risiken, gutes Risikomanagement steigert die Qualität'.

Dennoch herrschen in der Praxis meist beide Managementansätze als Insellösungen vor und werden nicht aktiv im Rahmen einer wertorientierten Unternehmenssteuerung integriert. Dadurch steigt die Komplexität auf Managementebene, Synergien können nicht realisiert werden und die Verteilung von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten ist unklar. Zudem können Redundanzen in den Aktivitäten auftreten und die Reaktionsgeschwindigkeit des Managements wird verlangsamt.

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Ansatzes für ein Managementsystem, welches sowohl das Qualitäts- als auch das Risikomanagementsystem integriert.Zusätzlich soll ein Überblick über die Grundlagen, Herkunft und Methoden des Risikomanagements vermittelt werden. Aufbauend auf der Beschreibung eines Risikomanagementsystems und eines Qualitätsmanagementsystem sollen Schnittstellen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Systemen verdeutlicht werden.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 118
    Erscheinungsdatum: 12.06.2007
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783638690188
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V75370
    Größe: 2433kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Integriertes Risiko- und Qualitätsmanagement

3 Risikomanagementsysteme

3.1 Einführung Managementsysteme

3.1.1 Management

Die heute verwendeten Begriffe "Manager" und "Management" haben ihren etymologischen Ursprung im lateinischen Wort "maneggiare" (= handhaben). Unter Management wird im Allgemeinen die "Leitung, Führung von Betrieben und anderen sozialen Systemen" verstanden. Management kann nach Pischon in drei Funktionsbereiche unterschieden werden: [109]

- Gestaltung

Bereitstellung eines institutionellen Rahmens als Basis des Managements um das Gesamtsystem Unternehmen handlungsfähig und damit auch überlebens- und entwicklungsfähig zu machen.

- Lenkung

Definition von Zielen, Erarbeiten von Maßnahmen zum Erreichen der Ziele und Kontrolle der Zielerfüllung.

- Entwicklung

Ergebnis der Gestaltungs- und Lenkungsprozesse und des organisationalen Lernens im Rahmen der Managementprozesse. Selbstständige Entwicklung und Veränderung von Wissen und Know-How.

3.1.2 Managementsystem

Allgemein versteht man unter einem Managementsystem die Gesamtheit aller organisatorischen Maßnahmen, die geeignet sind das Erreichen eines festgelegten Unternehmenszieles sicherzustellen. Charakteristika für ein Managementsystem sind: [110]

- Das Managementsystem besitzt einen definierten Systemzweck.

- Das Managementsystem ist ein Ganzes, welches aus Teilen besteht.

- Die einzelnen Teile stehen untereinander in Beziehung und haben eine Beziehung zum Managementsystem als Ganzes.

- Jedes Managementsystem wird zweckentsprechend gemanagt um Integrität, Betrieb und Entwicklung aufrecht zu erhalten.

Managementsysteme lassen sich in Form einer logischen Kette von den verwandten Begriffen Managementkonzept und Managementmodell abgrenzen. Ein Managementkonzept stellt dabei die Meta-Ebene, den gedanklichen Rahmen des Managements dar. Das Managementmodell ist die konkretisierte Beschreibung eines Organisationsaufbaus und -ablaufs dar und kann damit als Umsetzungshilfe zur Realisierung des Konzepts betrachtet werden. Ein Managementsystem umfasst in die Realität umgesetzte Abläufe und Regelungen. [111]

Abbildung 3 ? 1 : Das St. Galler Modell des integrierten Qualitätsmanagements

[Quelle: eigene Darstellung in Anlehnung an Seghezzi (Integriertes Qualitätsmanagement 2003), S. 5]

Managementsysteme können nach dem St. Galler Konzept des integrierten Managements als dreidimensionale Gebilde dargestellt werden. Man unterscheidet zwischen drei hierarchischen Ebenen als erster, drei Säulen als zweiter, und der Unternehmensentwicklung als dritter Dimension. [112] Die Ebenen stellen das normative, das strategische und das operative Management dar. Normatives Management setzt mit Randbedingungen, Gesetzen und Normen mit hoher Verbindlichkeit einen Rahmen des Systems und definiert eine Politik im Sinne eines Grundsatzprogramms, welches langfristige und grunds&

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen