text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Politische Theologie. Vier Kapitel zur Lehre von der Souveränität. von Schmitt, Carl (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.12.2012
  • Verlag: Duncker & Humblot GmbH
eBook (PDF)
16,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Politische Theologie.

Schmitt veröffentlichte das vorliegende Werk 1922 während seiner Bonner Zeit. Er entwickelt darin seine Lehre von der Souveränität: "Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet". Das dritte Kapitel ist mit "Politische Theologie" überschrieben, denn "alle prägnanten Begriffe der modernen Staatslehre sind säkularisierte theologische Begriffe". Im weiteren Verlauf des Werkes setzt sich Schmitt mit katholischen Staatsphilosophen wie Joseph Marie de Maistre und vor allem Donoso Cortés auseinander. Das Buch liegt inzwischen in der zehnten Auflage vor. Carl Schmitt, geboren am 11.7.1888 in Plettenberg, lehrte als Professor für Verfassungs- und Völkerrecht in Greifswald (1921), Bonn (1922), Berlin (Handelshochschule, 1926), Köln (1932) sowie an der Universität Berlin (1933-1945). Er gehört zu den anregendsten und zugleich umstrittensten politischen Denkern dieses Jahrhunderts in Deutschland. Vor allem seine Definitionen der Begriffe Politische Romantik und Politische Theologie, Souveränität, Diktatur, Legalität und Legitimität sowie des Politischen ("Freund-Feind-Theorie") hatten starken Einfluß weit über die Grenzen Deutschlands und seines Faches hinaus. Carl Schmitt starb 96jährig am Ostersonntag, dem 7. April 1985, in seinem Geburtsort.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 70
    Erscheinungsdatum: 04.12.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783428488056
    Verlag: Duncker & Humblot GmbH
    Größe: 5711 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen